UNSER CREDO

 
WILLKOMMEN IN DER HÖLL …

Das Höll Credo …

Wir sind vermutlich das, was man einen Geheimtipp nennt. Wir sind Tüftler, Pfadfinder und besessen von gutem Essen. Wir setzen nur auf die Karte, was uns selbst schmeckt. Wir machen uns nichts aus Hauben, Sternen oder Bewertungen anonymer Tester. Unsere Gäste sind unsere Freunde (99% Stammkundenanteil können nicht gänzlich irren). Durch unsere Reisen kulinarisch inspiriert, bringen wir Urlaubsfeeling nach Tirol. Das Ambiente bei uns ist leger und entspannt, Dresscode gibt es bei uns keinen.

Wir bieten gehobene, mediterrane Küche in anständigen Portionen zu einem vernünftigen Preis. Und wer bei uns isst, wird auch satt.

ÜBER DIE SCHULTER GESCHAUT

Unser Küchenchef Otto …

mit voller Konzentration bei der Zubereitung unseres Klassikers: GAMBAS AL AJILLO. Glückliche Garnelen, feuriger Chili, würziger Knoblauch, frische Kräuter, fertig. Knuspriges Brot dazu zum auftunken + ein schönes Glas Weißwein, herrlich! Die einfachen Dinge im Leben sind oftmals die besten... Mahlzeit aus der Höll!

Otto und Georg

GRUSS AUS DER KÜCHE

„Kochen – das sind 95 % harte Arbeit und 5 % Genie“ (Alain Ducasse). Wie diese Qualitäten auf diese beiden Herren aufgeteilt sind, könnt ihr euch selbst ausrechnen, jedenfalls tüfteln Otto und Georg ständig an neuen Gerichten für die Höll.

FÜR DIE RICHTIGEN ZUTATEN IST UNS KEIN WEG ZU WEIT

Welche Fische wir kaufen?

Die besten und größten, direkt am Fischmarkt.
Die kleinen können dann gerne an andere Restaurants geliefert werden. 🐟🐙🐠🦑 Auf auf, liebe Fische, ab in unsere Salzkruste!

Der Oktopus als heimische Tierart in den Alpen?

Angesichts der düsteren Klimawandel-Szenarien in ferner Zukunft vielleicht gar nicht so abwegig. Jedenfalls fühlt sich der Oktopus in unserer Küche schon fast als Einheimischer, dieses Gericht ist jedenfalls ein Gedicht: Oktopussalat - Staudensellerie - Kapern - Limetten. 🐙 Immer ab Donnerstag im mediterranen Restaurant Ihres Vertrauens …

Feinstes Dry Aged US Beef aus unserem Reifeschrank liegt auch an diesem Wochenende für euch parat. Wieviel Gramm dürfen’s denn sein?

Da kann sich selbst unser Höllenhund Marley nicht entscheiden 

Fleisch bringt’s!

AUS DEM REIFESCHRANK

Die Höll bei Nacht

Ja, wir sind nachtaktiv! Abends laufen wir regelmäßig zur Hochform auf, doch auch tagsüber geben wir Vollgas – kein Wunder, wenn die Hohe Munde so majestätisch zu uns herüber blickt. In der Höll ist sie Dauergast und schaut uns auf die Finger.

Ein Geben und Nehmen, denn auch wir erfreuen uns täglich an ihrem Anblick …

 

Oh Munde, du Hohe Munde…

“Die klimatischen Bedingungen

in der Höll sind sicher unerfreulich,

aber die Gesellschaft dort

wäre von Interesse”

Oskar Wilde

Höll 65 · 6405 Pfaffenhofen

+43 676 40 98 461

In der Höll … hoch oben auf dem Berg, da sind Kreditkarten nix wert.

Drum glaubt uns, es ist wahr … in der Höll, da zahlt man nur in bar!

Gambas al ajillo