Warum wir können was wir können …

Die klassische französische Küche begleitet uns schon unser halbes Leben und inspiriert uns bis heute. Helmut Valentin, Gründer des Bistro Höll, hat mit den ganz Großen wie Witzigmann oder Schuhbeck gearbeitet. Seine jahrelange Erfahrung in der Sternegastronomie fließt dezent in unser Lokal ein, während Etepetete und Etikette draußen bleiben. Das Resultat: Gehobene mediterrane Küche ohne Schnickschnack im ungezwungenen „Höll-Ambiente“.

einkauf_wedl_039
einkauf_wedl_037
einkauf_wedl_035
einkauf_wedl_029
einkauf_wedl_025
einkauf_wedl_019
einkauf_wedl_017
einkauf_wedl_015
einkauf_wedl_009
einkauf_wedl_010
einkauf_wedl_021
einkauf_wedl_007

weit gereist,

           gut gespeist …

Wir lieben es Essen zu gehen!

 

Auf unseren Reisen lassen wir uns inspirieren, besuchen Produzenten von Spitzenprodukten und sammeln kulinarische Eindrücke, die wir – wieder zuhause angekommen – in neue Gerichte für die Höll einfließen lassen.

 

Wenn wir also urlaubsbedingt einmal geschlossen haben, hat das auch immer etwas Gutes: Wir kommen mit frischen Ideen und neuen Gerichten wieder – und haben für unsere Gäste stets ein Quäntchen Urlaubsfeeling mit im Gepäck.

bistro_060
kueche_speisen_004
kueche_speisen_007
kueche_speisen_016
kueche_speisen_019
kueche_speisen_032
kueche_speisen_035
kueche_speisen_045
kueche_speisen_058
kueche_speisen_062
kueche_speisen_063
kueche_speisen_068
kueche_speisen_069
kueche_speisen_072
kueche_speisen_077
kueche_speisen_080
kueche_speisen_085
kueche_speisen_086
kueche_speisen_113
kueche_speisen_122
kueche_speisen_128
kueche_speisen_134
kueche_speisen_144
kueche_speisen_151

in unserer Küche …

…arbeiten wir mit den besten Zutaten, die wir finden können. Denn was die Qualität unserer Produkte betrifft, gehen wir keine Kompromisse ein.

Wir lassen uns nichts liefern sondern kaufen direkt vor Ort bei den Händlern unseres Vertrauens. Dafür nehmen wir zum Teil weite Wege in Kauf: Unsere Einkaufstouren führen uns regelmäßig nach München, Innsbruck oder Bozen. Und in der Trüffelzeit gurken wir schon auch mal ins Piemont. Dafür genießen wir aber das Privileg, uns auf den Märkten auch die Rosinen herauspicken zu können.

 

Will heißen: Wir kaufen nur das beste Fleisch, die besten und größten Fische, die frischesten Hummer und das knackigste und g’schmackigste Gemüse. Was übrig bleibt, kann dann gerne an andere geliefert werden ...

 

mit freundlichen Grüßen aus der Höll ...

kueche_speisen_020
kueche_speisen_042
kueche_speisen_053
kueche_speisen_059
kueche_speisen_073
kueche_speisen_074
kueche_speisen_082
kueche_speisen_084
kueche_speisen_106
kueche_speisen_115
kueche_speisen_148
kueche_speisen_152

“Essen ist ein Bedürfnis, genießen eine Kunst!

François VI. Duc de La Rochefoucauld

Höll 65 · 6405 Pfaffenhofen

+43 676 40 98 461

In der Höll … hoch oben auf dem Berg, da sind Kreditkarten nix wert.

Drum glaubt uns, es ist wahr … in der Höll, da zahlt man nur in bar!